Ein massiver Faustkeil aus Nordhessen

Prof. Dr. Hans-Walter Poenicke, ein Mitglied unserer Arbeitsgemeinschaft, der sich sich u.a. durch seine Entdeckung eines Neandertaler-Lagerplatzes in der Schwäbischen Alb in der Altsteinzeitforschung einen Namen gemacht hat, wurde auch im Nordhessischen fündig. Bei einer planmäßigen Feldbegehung fand er einen massiven Faustkeil aus braun patiniertem Quarzit. Das in harter Schlagtechnik (also ausschließlich mit einem Steinschlägel) hergestellte Gerät ist beidseitig bearbeitet und datiert typologisch ins ältere Acheuléen.

Prof. Pönicke lieferte hierzu auch eine Zeichnung.

 

 

Download PDF