Willkommen auf unserer Seite!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Bericht
von Beate Kaletsch 

 

 

Zum Bericht 

 

 

__________________________________________________________________

 

 

Mesolithikum plus…

Viel gelobte Tagung der Arbeitsgemeinschaft
am 28. November 2015 in Pohlheim


Sie stand unter einem guten Stern, die Tagung der Arbeitsgemeinschaft Altsteinzeit und Mittesteinzeit Hessen! Vom Ambiente der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim, über die hervorragende Küche der Familie Köse bis zum ebenso umfassenden wie mitreißenden Vortrag von Professor Dr. Lutz Fiedler und einem nicht enden wollenden Austausch der hessischen Altsteinzeitenthusiasten – alles stimmte an diesem Tag, entsprechend war die Stimmung!

 

 Zum Tagungsbericht

 

 _________________________________________________________________

 

 

 

Abschied von Helmut Tripp

Unser langjähriges AG-Mitglied Helmut Tripp ist im August, wenige Wochen vor Vollendung seines 85. Lebensjahrs, gestorben.

Helmut Tripp gehörte zu den ersten Feldbegehern, die sich in unserer Arbeitsgemeinschaft zusammenfanden und bereicherte unsere Tagungen mit seinen Erfahrungen und seinem Sachverstand.

Der ehemalige Forstbeamte war u.a. Mitglied im Denkmalbeirat des Main-Kinzig-Kreises, im Geschichtsverein Steinau sowie in der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz und konnte Dienstliches mit privatem Engagement innerhalb seiner Tätigkeit an der Oberen Naturschutzbehörde verbinden.

Helmut Tripp (r) referiert über seine Nachforschungen

Es gehörte zum Bild einer jeden AG-Tagung – das Ehepaar Kriemhild und Helmut Tripp am Tisch, mit den mitgebrachten steinzeitlichen Funden, die behutsam in Zeitungspapier eingewickelt waren, konzentriert und mit Interesse den Berichten und Referaten folgend. Und wenn später die Diskussion eröffnet wurde, dann entfaltete Helmut Tripp mitunter seine ganze Leidenschaft für die Erforschung der frühesten Geschichte unserer Heimat.

So kennen wir ihn. So werden wir ihn in Erinnerung behalten.

Einer seiner prachtvollen Funde

 

_________________________________________________________________

 

Fossile Überreste einer bisher unbekannten Menschenart in einer südafrikanischen Höhle entdeckt

Ein Bericht von Günter Landeck

 

Günter Landeck, Manuskript Homo naledi

 

 _________________________________________________________________

Lutz Fiedler

 

 

 

Älteste Steinartefakte auch im Marburger Land?

 

 Bericht: Älteste Steinartefakte im Marburger Land

 _______________________________________________________

 

 

Ideenskizze zu den großen Veränderungen in der Menschheitsgeschichte

Überlegungen
von Lutz Fiedler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fiedler Menschheitsgeschichte

 

______________________________________________________________

 

“Wir denken verschieden, Herr Dr. Brandt!”

 

Klare Worte von
Prof. Dr. Lutz Fiedler zu Michael Brandts Aussagen über älteste Steinwerkzeuge in „Steine aus der Morgenröte der Menschheit“.

 

Offener Brief an M. Brandt

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________

 

Dreibändiges Werk über Cleaver schon 2003 erschienen

Ein Literaturhinweis von Lutz Fiedler

 

Peter Schwab, ein befreundeter Privatforscher aus der Schweiz, machte mich dankenswerterweise auf eine französische Doktorarbeit über ‚hachereaux’ (Cleaver) aufmerksam, die sehr bemerkenswert ist. In drei Bänden mit zusammen rund 1000 Seiten hat der damalige Doktorand der Universität Paris, Vincent Mourre, fast alle wichtigen Fundstellen von Südafrika bis England und Frankreich aufgearbeitet.

Weiterlesen

 

 

 

 

_________________________________________________________________

 

Christian Humburg

Triedrischer Pic aus Mainz- Weisenau mit gepicktem Grübchen von einem mehrzeitig belegten Siedlungsplatz des Homo erectus in Mainz (Rheinland-Pfalz)

 

Zum Artikel

 

 

 

 

 ____________________________________________________________

 

GEOkompakt zum Neandertaler

- Wir geben eine Drei minus!

Eine Kritik von Lutz Fiedler

Kritik an GeoKompakt

 

 

__________________________________________________________

 

 

 

Nach dem Einstellen des Artikels von Lutz Fiedler über Information, Diffusion und Selbstdomestikation stellte sich bei einigen Lesern die Frage, wie denn das plötzliche Auftreten der wunderbaren Elfenbeinplastiken im frühen Jungpaläolithikum des südwestdeutschen Raumes zu erklären sei.

 

Lutz Fiedler antwortet…

 

____________________________________________________________

 

Ein Steinzeitlicher Fundplatz in Nordhessen

Mittel- und Jungpaläolithikum

 

Ein Bericht von Marc Hirt und Hans-Jörg Vierke 

 Zum Bericht

__________________________________________________________

 

 

Berthold Greeb findet eine verzierte fossile Schnecke

 

Nach dem Fund einer Knochenspitze durch Jürgen Hubbert gehen wir in das neue Altsteinzeitjahr mit einer weiteren aufregenden Meldung.

 

 

 

 

Zum Bericht

 

________________________________________________________

 

Sensationsfund durch ein Mitglied unserer AG:

Jürgen Hubbert findet Knochenspitze!

 

Das passiert nicht alle Tage, dass ein Ehrenamtler die Wissenschaft um einen solchen Fund bereichern darf!

Ob die Knochenspitze nun aus dem frühesten Jungpaläolithikum oder dem späten Mittelpaläolithikum stammt – darüber wird man wahrscheinlich noch eine geraume Zeit diskutieren können.

Fest steht jedenfalls: Das ist  archäologisches Highlight!

 

Hier geht´s zur Fundmeldung:

Knochenspitze Sept.2014 Copy

 

 

_________________________________________________________________

  

 

 

 

Informationsfluss, Diffusion, Selbstdomestikation

Der Übergang vom Mittelpaläolithikum zum Jungpaläolithikum

Autor: Lutz Fiedler

 

“Es ist mittlerweile eine humanbiologische Tatsache: Nicht Gene bestimmen alleine das Dasein des Menschen, sondern unser Dasein wirkt auch auf unsere Gene ein. Das muss von der Paläoanthropologie bei ihren Aussagen über das Erscheinen des anatomisch ‘modernen’ Menschen berücksichtigt werden.”

Lutz Fiedler

Zum Bericht
Informationsfluss, Diffusion, Selbstdomestikation

 

_______________________________________________________________

Funde aus NRW:
Früheres Auftreten der Faustkeilkultur?

 

Seit 1991 forscht unser AG-Mitglied Horst Klingelhöfer in ca. 0,77 Mio. Jahre alten Terrassenschichten des Rheins zwischen Dorsten und Schermbeck (NRW) erfolgreich nach den Steinwerkzeugen dieser frühen Zeit.

Die Funde liegen in zeitlicher Nähe zu dem rheinhessischen altpaläolithischen Fundplatz Dorn-Dürkheim.

Sein Bericht unterstützt Vermutungen über ein früheres Auftreten der Faustkeilkultur (Acheuléen) in Europa.

 

Weiter zum Bericht

________________________________________________________________

 

Reihe: “Im Gespräch mit …”

Es geht um ein Gesamtbild!

Ein Interview mit AG-Mitglied Dr. Holger Rittweger

 

Weiter zum Interview

 

 ________________________________________________________________

 

Ein Atlas der Vorgeschichte

Ein-Blick
in ein gelungenes Buch

 

Eine Buchempfehlung unseres AG-Mitglieds Norbert Kissel

 

Weiter zur Buchbesprechung

_____________________________________

 

 

Ein Steinzeit-Erlebnistag an der ARS Pohlheim

Holger Rittweger und Norbert Kissel begeisterten Kinder für das Paläolithikum

In junge Menschen das Interesse für die  Altsteinzeit zu wecken und ihnen die Achtung vor dem Leben und den kulturellen wie technologischen Leistungen  unserer Vorfahren zu vermitteln, gehört zu einer der schönsten Aufgaben all derer, die sich für die Erforschung der ältesten Kultur der Menschheit einsetzen.

Wie es aussehen kann, wenn ein kompletter Jahrgang von Fünftklässler im Steinzeitfieber liegt, konnte man jüngst in der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim sehen.

Weiter zum Artikel

 

____________________________________________________________________

 

Ein massiver Faustkeil aus Nordhessen

 

 

 

Prof.Dr. Hans-Walter Poenicke legt einen eindrucksvollen Fund vor.

 

Weiter zum Bericht

 

 

_________________________________________________________________

 

Ein Klingenkern aus “hessischem Flint”

 

 

 

 

AG-Mitglied Manfred Becker legt einen interessanten Nucleus aus olivfarbenem Radiolarit vor.

 

Weiter zum Bericht 

 

 _______________________________________________________________

 

Faustkeil und  Keilmesser aus dem Kinzigtal 

 

 

AG-Mitglied Rainer Mende legt ein archaisches Keilmesser und einen großen Faustkeil vor.

Beide Geräte wurden im Kinzigtal gefunden.

 

Zum Bericht

 ______________________________________

 

Erfolgreiche Tagung am 1. März 2014

Neue Leute, neue Funde, neue Perspektiven…

 

 

 

 

 

Weiter zum Bericht

 ______________________________________

 

Treffer gegen

den Stumpfsinn aus

unerwarteter Richtung

 

Sensationelle Entdeckung:

Sprachzentrum im Gehirn beim Schlagen eines Faustkeils äußerst aktiv…

 

Weiter zum Bericht

 

 ______________________________________

 

 

Ein Cleaver
von einer
altpleistozänen
Flussterrasse
in Mitteleuropa?

Ein Beitrag
von Günter Landeck

 

 

 

 

 

Weiter zum Artikel

 

 ______________________________________

 

Mittelpaläolithisches Keilmesser
mit rot gefärbten Ritzlinien!

Ein interessanter und diskussionswürdiger
Fund aus dem Marburger Land.

 

Zum Artikel

 

______________________________________

 

Shakespeare und die Neandertaler –

Anthropologische Spekulationen
über unser Denken

Eine Betrachtung von Lutz Fiedler

 

Zum Artikel

 

 

 ______________________________________

 

Neue Datierung
des Homo erectus
von Kocabaş (Türkei)
bestärkt eine
östliche Einwanderungsroute
von Erstbesiedlern Europas

 

Ein Beitrag von Dr. Günter Landeck 

 

Weiter zum Artikel

 

 

 ______________________________________

 

La Ferrassie
und die Vorbedingungen
zur Entstehung
figürlicher Darstellung

Thesen zur Klassifizierung und
Entstehung von Paläokunst

 

Lutz Fiedler und Christian Humburg
rücken urgeschichtliche Kunst
in ein neues Licht…

 

Zum Artikel (PDF)

English Version (PDF)

Keywords:
Origin of Palaeolithic art, culture, symbols, thinking l’origine de l’art paléolithique, la culture, les symbols, le esprit, Ursprünge der Kunst im Paläolithikum, Kultur, Symbole, Denken

 

_______________________________________

 

 

Der älteste und längste
Kulturzeitraum der Menschheit

Eine Betrachtung
von Guntram Schwitalla

 

Zum Artikel

 

__________________________________________________________________

 

Die Mühen der Archäologen,

den Neandertaler zu rehabilitieren

Neues zu Bestattungen
der Neandertaler 

Ein Beitrag von Lutz Fiedler

 

 

Weiter zum Beitrag

_________________________________________________________________

 

Ein mesolithischer Fundplatz

im südhessischen Ried

Ein Bericht von Jürgen Hubbert

 

Zum Bericht

 

_________________________________________________________________

Petrus und die Bandkeramiker

AG-Mitglied Jürgen Hubbert wird der Alt- und Mittelsteinzeit einmal kurz untreu und setzt sich humoristisch mit gewissen Lehrmeinungen um das frühe Neolithikum auseinander….

Hier geht´s zum Himmel

 

 ____________________________________________________________________

Diabas-Artefakte im Gladenbacher Bergland

 

AG-Mitglied Horst Klingelhöfer stellt Funde aus einem besonderen Rohmaterial vor.

Weiter zum Artikel

 

 

 

 

_______________________________________________________________

 

Norbert Kissel

 

 

Das Steinzeit-Buch des Geheimen Hof- und Medizinalrats

Dr. Ludwig Pfeiffer

Ein Beitrag zur Forschungsgeschichte

 

Weiter zum Artikel

 

 _______________________________________________________________

 

Lutz Fiedler

Dem Geheimnis

der Dufour-Lamellen

auf der Spur…

 

 

 

Weiter zum Artikel

 

 

 

________________________________________________________________

 

Lutz Fiedler

Die Unschärfe des kategorischen Denkens

Das Problem wissenschaftlicher Klassifizierung und Nomenklatur

Nicht alles passt in jede Schublade!

 

Vermutlich haben sich zu dem in der Überschrift genannten Thema schon manche Philosophen geäußert. Das bleibt hier außen vor. Trotzdem maße ich mir an, aus meiner speziellen kulturanthropologischen Sicht, einige grundsätzliche Anmerkungen zu machen.

Weiterlesen

 

___________________________________________________________________

 

Mein Großvater und der Homo erectus!

Altpaläolithische Schlagtechniken im Straßenbau des frühen 20. Jahrhunderts

Ein Vergleich von Norbert Kissel

Artefakt aus dem sehr späten Holozän
Fundort: Westerwald

Weiter zum Artikel

 

 __________________________________________________________________

 

Ein Traum von einem Chopping Tool!

Werner Bender legt ein selten schönes Artefakt aus Basalt vor

Weiter zum Bericht

 

________________________________________________________________

 

Altsteinzeit von A bis Z

 

 

 

 

Eine Rezension von Norbert Kissel

Zur Buchbesprechung

 

 ____________________________________________________________________

 

“Ausgesplitterte Stücke”

Abbildungen nach Fiedler 1985 in “Quartär”

 

In dieser Kurzmeldung weist Lutz Fiedler auf Ähnlichkeiten zwischen Funden aus Zoukoudian und  hessischen Artefakten hin.

Es geht dabei insbesondere um paläozoischen Chalzedon, der  in Hessen oft in bipolarer Kerntechnik bearbeitet wurde.

Bericht

 

 ______________________________________

 

Fremder Phonolith im Marburger Land

Ein Levallois-Abschlag aus Beltershausen
und die Streifgebiete der Neandertaler

Autor: Lutz Fiedler

 

Schon vor einigen Jahren fand ich auf einem mit frühneuzeitlichem Brandschutt aufgefüllten Acker südlich von Beltershausen zufällig einen distal beschädigten Levallois-Abschlag. Das ist bemerkenswert, weil Phonolith nicht in dieser Gegend (Marburger Land) vorkommt und somit einen Transport von wahrscheinlich 50 km hinter sich hat.
Weiterlesen_ 

 

 

_____________________________________

Probleme bei der Beschaffung von Rohmaterial?

 

 

 

Jürgen Hubbert informiert über einen von ihm entdeckten Fundplatz im Hessischen Ried und stellt den Befund in den interessanten Zusammenhang von Mangel und technischer Innovation.

Zum Bericht

 

________________________________________________________________

 

Zweifel an “Out-of-Africa”

Mitteilung zu Dmanisi, Schädel 5, Cranium D4500
(Homo erectus ergaster georgicus)
Autor: Lutz Fiedler

 

Dmanisi 5
(Zeichnung: Red. nach Sience, 18.10.2013)

 

Horst Klingelhöfer machte uns auf einen Artikel in Science, 18. Oktober 2013 aufmerksam, in dem von David Lordkipanidze und anderen prominenten Wissenschaftlern der bisher letzte der gefundenen Schädel von Dmanisi vorgestellt wird.

Hier soll kurz darüber referiert und auch ein Kommentar angeboten werden.

 

_______________________________________________________________

Frühes Mesolithikum bei Haiger

Johannes Heyermann hat 1996 bei Haiger an der Dill  zwei mittelsteinzeitliche Fundplätze entdeckt und regelmäßig abgesammelt. Während der eine mit bis jetzt über 1900 Artefakten auf einen oder mehrere kurzfristige Aufenthalte der mittelsteinzeitlichen Jäger und Sammler hinweist, hat der zweite Fundplatz mit weit über 9000 Artefakten den Charakter eines häufig und immer wieder aufgesuchten Rastplatzes.

Weiterlesen

_______________________________________________________________

 

 

Beate Kaletsch – Zeichnerin am Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Beim Anblick ihrer Zeichnungen geht jedem Altsteinzeitbegeisterten das Herz auf – Faustkeile, Schaber, Kratzer, Kerne – alle mit höchster Präzision und sicherem Strich zeichnerisch dargestellt und für jeden, der in Wallnerlinien, Stufensprüngen und gepunkteten Cortex-Flächen zu lesen vermag, eine Quelle wissenschaftlicher Erkenntnis und Inspiration: Beate Kaletsch heißt die Frau, die am Hessischen Landesamt für Denkmalpflege in Marburg das zu Papier bringt, was unsere frühesten Vorfahren an handwerklichem Können, geistigen Konzepten und Traditionen vor Jahrhunderttausenden in Stein geschlagen haben.

Ich habe sie im Auftrag der AG in Marburg besucht, um mehr über den Menschen zu erfahren, der hinter diesen Zeichnungen steht.

Hier geht´s zum Artikel!

 

 

 

_________________________________________________________

 

“Mehrzeitenwerkzeuge”

- Recycling in der Altsteinzeit

Bericht von der Frühjahrstagung der AG am 13. April 2013

 

 

 _________________________________________________________________

 

 

 

“Micoquin” und MTA

Ein Aufsatz von Prof.Dr. Lutz Fiedler

 

 

__________________________________________________________________

 

Faustkeil mit Köpfchen

Zur Diskussion gestellt von Norbert Kissel

 

_____________________________________________________________

 

Paläolithische und mesolithische Funde im Gladenbacher Bergland

Eine Mitteilung von Horst Klingelhöfer

Download PDF